Teammanagerbericht: VfR Hausen

Autor: Volker Engel

02.06.2019

LL 2: VfR Hausen verabschiedet sich mit Sieg gegen FC Emmendingen

Landesliga 2 | Teammanagerbericht VfR Hausen

Sieben Tore sahen die Zuschauer zum Abschluss bei herrlichem „Kaiserwetter.


Eigentlich ging es nur noch um das Prestige, sich mit einer guten Leistung von seinen Fans verabschieden zu wollen.

So entwickelte sich für die Temperaturverhältnisse auch ein flottes Spiel mit wechselnden Torszenen und beide Keeper konnten mehrmals ihr Können zeigen.

Besonders die Gäste von der Elz, die schon seit längerem als Absteiger in die Bezirksliga feststanden, boten dem Favoriten von der Möhlin Paroli.

Begünstigt durch ein frühes Führungstor durch Julian Engler, bereits in der 6. Minute spielte man munter in Richtung Hausen-Tor.

Der VfR entwickelte mit der Zeit jedoch seine Offensive-Stärke stärker aus, scheiterte aber immer wieder am ausgezeichneten Gästekeeper oder man Vergab in aussichtsreicher Position.

So dauerte es bis zur 29. Minute als Floh Ries erstmals den Ausgleich erzielen konnte.

Auf Seiten der Emmendinger ließ man sich aber nicht aus der Ruhe bringen, die weiteren Versuche das Spiel offen zu gestalten funktionierten auch Prima und als Dank ging man nach dem zweiten Treffer, von Julian Engler kurz vor dem Pausenpfiff mit 1:2 in Führung. 


Ein Doppelschlag direkt nach dem Wiederanpfiff brachte dann die Hausherren in Front,

Wiederum Floh Ries, in der 46. Und 49. Minute war für den VfR Erfolgreich und Konto sein Torkonto auf insgesamt 21 Treffer hochschrauben.

Trotz allem ging das muntere Hin- und Her weiter. Der VfR war die technisch versiertere Mannschaft, die Gäste aber sorgten mit Ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit und Einzelaktionen immer wieder für sehenswerte Aktionen vor dem Hausener Tor.

Josef Tohmaz war es dann vorbehalten in seinem letzten Spiel für den VfR Hausen, das letzte VfR Tor der Saison zu erzielen und so brachte er den VfR in der 80. Minute mit 4:2 in Führung.

Fast postwendet konterte man aber nochmal und Aldin Coric konnte noch einmal für die Elztäler verkürzen.

Das war es aber auch dann an Toren gewesen. Der VfR gewann verdient das letzte Heimspiel, man hätte sich aber auch nicht wundern dürfen, wenn zumindest eine Punkteteilung zum Schluss gestanden hätte. 

 Der VfR Hausen schloss eine sehr gute Saison mit einem dritten Tabellenplatz ab. Der FC Emmendingen verkaufte sich prima an der Möhlin und kann erhobenen Hauptes einen direkten Wiederaufstieg in die Landesliga angehen.

Vor dem Spiel wurden mit Tom Zettl, Josef Tohmaz und Manuel-Elias Fischer drei Spieler von Medien-Vorstand Volker Engel und dem sportlichen Leiter, Heiko Dietsche, mit einem großen Dank für ihre Leistungen im VfR-Trikot mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Dankeschön-Präsent verabschiedet. 

VE für hausen-aktuell

Fotos

Kommentieren