Teammanagerbericht: SG Freiamt/Ottoschwanden

Autor: Dieter Reinbold

08.09.2019

SG Freiamt-Ottoschwanden bleibt weiterhin ungeschlagen

Bezirksliga Freiburg | Teammanagerbericht SG Freiamt/Ottoschwanden

Zweites Unentschieden in Folge


SGFO kann 2:0 Führung nicht über die Zeit retten

VfR Merzhausen - SGFO 3:3 (0:1)

Aufstellung: Marco Herr (41.Marcel Godat), Max Ziebold, Marcel Holzer, Jochen Zimmermann, Manuel Gleichauf, Philip Spöri, Hendrik Paluda, Julian Meixner (72. Sascha Bühler), Jonas Schneider, Frank Grafmüller (69. Michael Böcherer), Mario Reinbold (62. Tim Bührer)

Tore: 0:1 (30.) Eigentor, 0:2 (54.) Julian Meixner, 1:2 (57.) Eigentor, 2:2 (72.) Jasper Karlisch, 2:3 (82.) Tim Bührer, 3:3 (88.) Jones-Yannick Bonsu

Die Anhänger der SGFO fragten sich nach dem Spiel ob das Ergebnis einen Punktgewinn oder den Verlust von zwei Punkten darstellt. Je nach Sichtweise kann man zu beiden Ergebnissen kommen. Die SGFO beherrschte die erste Halbzeit ganz klar und hätte mehr als nur einen Treffer erzielen müssen. Die Führung für die SGFO fiel nach 30 Minuten. Einen Freistoß von Jochen Zimmermann köpfte ein Abwehrspieler ins eigene Tor. Zuvor vergaben Frank Grafmüller, Jonas Schneider und Mario Reinbold, der den Ball in aussichtsreicher Position nicht richtig traf, gute Gelegenheiten für die SGFO. Kurz vor der Pause musste SGFO-Keeper Marco Herr verletzt den Platz verlassen. Marcel Godat kam für ihn ins Tor. Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber ganz anders ins Spiel. Die SGFO wurde nun unter Druck gesetzt. Nach 53 Minuten tauchte ein Stürmer alleine vor dem eingewechselten Marcel Godat auf. Der Torschuss ging aber über das Tor. Im Gegenzug ein Angriff der SGFO über rechts. Die Flanke von Frank Grafmüller verwertete Julian Meixner per Kopf zum 2:0. Ein Abpraller vom Pfosten wurde von Max Ziebold, der ein sehr starkes Spiel zeigte, ins eigene Tor abgelenkt. So gelang den Gastgebern der schnelle Anschlusstreffer. Die SGFO geriet nun gehörig ins Schwimmen. Der Zugriff im Mittelfeld auf die Gegenspieler fehlte, zudem leistete man sich im Defensivbereich zu viele Fehler. Nach 72 Minuten fiel der Ausgleich durch Jasper Karlisch. Er umkurvte Marcel Godat und schob ins leere Tor ein. Doch die SGFO berappelte sich und ging nach 82 Minuten durch den eingewechselten Tim Bührer, mit einer feinen Einzelleistung, erneut in Führung. Kurz vor Schluss fiel noch der Ausgleich als es nicht gelang den Ball aus dem Abwehrbereich zu klären.

Das Spiel der Zweiten wurde verlegt.

Die Dritte gewann in Sasbach 3:0. Die Tore erzielten Lukas Bührer, Jannik Scheer und Patrik Meier.

Vorschau:
So., 15.09.2019, 15.00 h, SGFO I - FC Heitersheim I
So., 15.09.2019, 13.00 h, SGFO II - FC Heitersheim II
Sa., 14.09.2019, 18.30 h, SGFO Frauen - SG Hausen/Rimsingen/Munzingen Frauen

Kommentieren