Teammanagerbericht: SG Ettenheimweiler/Wallburg

Autor: Manuel Rehm

24.11.2019

Zwei Minuten entscheiden das Spitzenspiel

Kreisliga B4 | Teammanagerbericht SG Ettenheimweiler/Wallburg

Das Team und die SG-Fans wünschen dem Spielführer Jonas Geiger baldige Genesung. Bild: Verein

Am vergangenen Sonntag konnten zahlreiche Zuschauer mitverfolgen, wie der SC Kappel im Spitzenspiel in Wallburg gegen die SG Ettenheimweiler/Wallburg mit einem 0:2-Sieg den Titel des Herbstmeisters für sich gewann.


Nach ihren starken Anfangsphasen der vergangenen Wochen taten sich die Gastgeber in Wallburg während den ersten Minuten sichtlich schwer, gegen entschlossen auftretende Kappler, fingen sich aber bald wieder. Herber Rückschlag, spielerisch wie moralisch, dann nach 10 Spielminuten, als Kapitän und Mittelfelddirigent Jonas Geiger nach einem Zweikampf zu Boden ging und vom Platz getragen werden musste. Für ihn hat die Winterpause bereits begonnen. Nach diesem Zwischenfall musste sich die SG erneut fangen und ins Spiel finden. Spätestens zur Mitte der ersten Halbzeit ist ihnen das aber geglückt und es entwickelte sich eine schnelle und aggressive Partie. Eine bis zur Pause allerdings auch noch torlose Partie.

Nach der Pause setzte sich das Spiel fort, wie es aufgehört hatte. Der Ton auf dem Platz wurde zunehmend rauer, keines der Teams wollte sich mit einem 0:0 zufriedengeben. Trotz einer äußerst liberalen Einstellung des Unparteiischen, wurden in dieser Phase die ersten gelben Karten für beide Teams gezogen. In der Mitte der zweiten Halbzeit dann eine Großchance für die SG, welche aber weiterhin nichts Zählbares hervorbrachte. Direkt im Konter darauf musste der Stürmer des SC Kappel vor dem Strafraum per Foul gestoppt werden, Freistoß für die Gäste. Bastian Bodnik verwandelte den ruhenden Ball zur 0:1-Führung (80. Spielminute) für seinen SCK. Kaum angespielt, nutzten die Kappler das Momentum und Karl-Heinz Metzger entschied die Partie mit seinem Kopfball zum 0:2 (81.). Ein bis dahin sehr ausgeglichenes und umkämpftes Spiel wurde somit in nur zwei Minuten völlig auf den Kopf gestellt. Die Spielgemeinschaft warf nochmal alles nach vorne, konnte in den verbliebenen Minuten aber noch immer kein Tor erzielen und unterlag mit 0:2, womit die SG nach der abgeschlossenen Rückrunde auf den fünften Tabellenplatz rutscht.

Im Vorspiel der Reservemannschaften ging es wesentlich eindeutiger zu. Der SC Kappel 2 mit dem zwölften Sieg in zwölf spielen, die SG Ettenheimweiler/Wallburg 2 musste sich mit 1:6 geschlagen geben.

Vorschau:
Im ersten Rückrundenspiel am kommenden Sonntag ist der FSV Altdorf 2 zu Gast in Ettenheimweiler. Mit großen Schwierigkeiten in die Saison gestartet, macht der FSV aktuell einen äußerst souveränen Eindruck, eine spannende Partie ist zu erwarten.

Kommentieren