Teammanagerbericht: SG Ettenheimweiler/Wallburg

Autor: Manuel Rehm

09.03.2020

KL B4 OG: Gelungener Auftakt der SG

Kreisliga B4 | Teammanagerbericht SG Ettenheimweiler/Wallburg

Auch Manuel Rehm konnte in der Offensive Impulse setzen. Bild: SG

Am vergangenen Sonntag endete die Winterpause für die Kreisliga B4. So auch für die SG Ettenheimweiler/Wallburg, welche den SV Heiligenzell zu Hause begrüßen durfte. Eine Partie, die eindeutig zugunsten der Gastgeber entschieden wurde.


Mit Blick nach oben konnte sich die SG im ersten Spiel nach der Pause keinen Patzer erlauben, bereits im Hinspiel konnte man den SV Heiligenzell eindeutig mit 3:6 schlagen. Mit einem direkten Freistoß aus der Nähe des Eckballfähnchens gelang Marco Herr für sein Team dann auch bereits sehr früh die in dieser Form doch überraschende Führung. Der Ball segelte über die Köpfe der Verteidigung direkt ins Netz zum 1:0 (8. Spielminute), vom Keeper völlig falsch eingeschätzt. Nur wenige Momente später dann die nächste Großchance für die Gastgeber, die in erster Instanz vom Torwart pariert wurde. Manuel Rehm war als erstes am Ball und platzierte ihn sauber über den herauskommenden Keeper hinweg unter die Latte zum frühen 2:0 (10.). Was nach zehn Minuten wie eine eindeutige Geschichte aussah, wurde im weiteren Spielverlauf aber doch noch eine recht ausgeglichene Partie. Der SV Heiligenzell warf sich mit vollem Einsatz nach vorne und konnte selbst mehrere Chancen herausspielen, nahm daraus aber nichts Zählbares mit. Ähnliches Bild auf der anderen Seite, die SG nutzte Abwehrschwächen der Gegner für zahlreiche Angriffe aus, aber auch hier kein weiterer Treffer bis zur Pause.

In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste aus Heiligenzell ihr hohes Tempo der ersten Halbzeit nicht mehr gehen. Spätestens mit dem 3:0 (52.), nach einem Solo von Remzi Shala, knickten sie völlig ein und überließen der SG das Feld. Diese drehte ordentlich auf und generierte Chancen über Chancen, bewies dabei aber auch eine katastrophale Chancenauswertung. Trotzdem reichte es noch für vier weitere Treffer. Shala mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 (68.), der kurz zuvor eingewechselte Matthias Rehm mit dem 5:0 (69.) und schließlich mit einem Doppelpack zum Schluss noch Julian Windecker mit den Toren zum 6:0 (78.) und 7:0 (87.) machten den Sack zu. Am Ende ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, bei dem durchaus noch mehr Tore hätten Fallen können. Fairerweise allerdings auf beiden Seiten.

Die SG Ettenheimweiler/Wallburg 2 bestritt ihre Partie im Vorspiel gegen die DJK Offenburg. Trotz anfänglicher Führung musste man sich hier mit 3:4 geschlagen geben.

Vorschau:
Nach einem spielfreien Wochenende kommt der FC Friesenheim nach Ettenheimweiler, welcher am vergangenen Sonntag spielfrei hatte. Somit gilt es noch herauszufinden, wie gut der SCF aus der Vorbereitung starten kann.

Kommentieren