Teammanagerbericht: SC Zienken

Autor: Wolfgang Retzlaff

30.05.2016

KRB4: SC Zienken - TuS Obermünstertal 6:0

Kreisliga B4 | Teammanagerbericht SC Zienken

Hoher Heimsieg des SC Zienken gegen den TuS Obermünstertal (blaue Spielkleidung) Bilder. SCZ

Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung überzeugte der SC Zienken in seinem letzten Heimspiel in dieser Saison 2015/16 gegen den TuS Obermünstertal im PANORAMA STADION.


Überzeugender Sieg des SC Zienken

Doch bevor man mit dem Spiel beginnen konnte, wollte sich der 1. Vorsitzende des SC Zienken Heino Vonthron bei dem scheidenden Spielertrainer René Böttcher für seine beim SC Zienken hervorragende Leistung bedanken. Er hatte es in vier Jahren seiner Trainertätigkeit geschafft aus einem wilden Haufen eine Mannschaft zu formen, die zu jeder Zeit um die vorderen Plätze mitspielen kann.
Und so hatte er gegen den TuS Obermünstertal die Mannschaft wieder gut eingestellt. Man war gewarnt, hatten am letzten Wochenende die Obertäler doch dem Tabellenführer SV Weilertal ein Unentschieden abgetrotzt. Man begann sofort das Heft in die Hand zu nehmen und wollte dem TuS Obermünstertal keinerlei Entfaltungsmöglichkeiten geben. In den Anfangsminuten konnten die Spieler der Obertäler noch mithalten, kamen das ein und andere Mal auch gefährlich von das Zienkener Gehäuse, aber der Zienkener Torhüter hatte nur eine brenzlige Situation zu bereinigen. Ein ums andere Mal rollte Angriffswelle auf Angriffswelle aber auf das Obermünstertäler Tor. Die Angriffe der Obertäler wurden von der sicher stehenden Zienkener Abwehr abgefangen. In der 25. Minute führte dann ein Angriff der Zienkener zum erhofften Erfolg. Bei einer Hereingabe von Nico Carbone stieg Spielertrainer René Böttcher zum Kopfball hoch und köpfte unhaltbar für Simon Pfefferle im Obermünstertäler Gehäuse den Ball zur 1:0 Führung ein. Von da an war den Bann gebrochen und mit guten Spielzügen kamen die Spieler des SC Zienken stets gefährlich von das Obertäler Tor. Bis kurz vor der Halbzeitpause sollte aber kein Treffer mehr gelingen, bis Sekunden vor dem Pfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters Rafael Lewandowski, Pattrick Gotzeina den gut postierten Marco Schächtele sah, der dann keine Mühe mehr hatte, des SC Zienken mit 2:0 in Führung zu bringen.
Direkt nach der Pause sollte es so weitergehen, denn schon nach zwei Minuten war es wieder Marco Schächtele der auf Vorlage von Jakob Dörflinger auf 3: 0 erhöhte. Der Torhunger des an diesem Tag glänzend aufgelegten Marco Schächtele war aber immer noch nicht gestillt, so konnte er auf Zuspiel von Chris Fabian seinen dritten Treffen zum 4:0 in der 59. Minute setzten. In der 77. Minute war es dann der kurz zuvor eingewechselte Ugur Asik der ein Zuspiel von Nico Carbone mit einem gefühlvollen Heber zum 5:0 abschloss. Das halbe Duzend machte dann der aufopferungsvoll kämpfende Chris Fabian auf Pass von Jakob Dörflinger endgültig in der 85 Minute voll.
Die Obertäler hatten ihrerseits nichts mehr dagegen zu setzen, denn die Zienkener Abwehr um Rachad Douidy und René Böttcher stand an diesem Tag wie ein Bollwerk an denen jeder Angriff abprallte.
Mit sehr viel Zuversicht werden die Spieler zum letzten Spiel am kommenden Sonntag zum Tabellenführer SV Weilertal reisen, denn man möchte den Sieg vom Hinspiel natürlich auch auf dem Gelände des SV Weilertal wiederholen.

Fotos

Kommentieren