Teammanagerbericht: SV Münchweier

08.11.2016

Vermeidbare Niederlage des SV Münchweier in Mühlenbach! Am Sonntag Heimspiel gegen Steinach!

Kreisliga A Süd | Teammanagerbericht SV Münchweier

Münchweier (gelb) mit knapper Niederlage in Mühlenbach

Nach dem Last-Minute-Sieg gegen Spitzenreiter Kippenheim rechnete sich der SVM auch beim Auswärtsspiel in Mühlenbach etwas aus. Die Kinzigtäler hatten aber am Vorsonntag gegen Altdorf II einen zwei Tore Rückstand in einen Sieg gedreht und führen das Mittelfeld in der Tabelle an. So war der SVM vor diesem besonders starken Gegner gewarnt.


SV Mühlenbach - SV Münchweier 2:1

Die Gäste begannen in Mühlenbach wie sie gegen Kippenheim aufgehört haben. Mit schnellem Spiel wurden die Spitzen eingesetzt. Bereits in den Anfangsminuten hätte der SV Münchweier durch gute Chancen von Kilian Mandel und Andreas Zapf in Führung gehen können, doch der gute einheimische Torwart war nicht zu überwinden. Dann kamen die Gastgeber nach zehn Minuten auf. Besonders Neumeier und Spielertrainer Gutmann setzten sich in Szene. Abermals konnte Münchweiers Abwehr gerade noch im letzten Moment klären. Zwischendurch kamen die Gelb-Schwarzen in der 19. Minute wieder zu einer guten Chance, die aber auch vergeben wurde. Dann der Doppelschlag für die Grün-Weißen. Münchweier hatte wohl Neumeier vergessen, der in der 28. und 31. Minute gnadenlos zuschlug. Das war sehr bitter, aber man wusste ja wie gefährlich Mühlenbach zuschlagen kann. Bis zur Pause rannte man dem Rückstand hinterher.
Nach dem Wechsel forcierten die Gelb-Schwarzen sofort das Tempo. Meist war man im Vorwärtsgang. Durfte aber andererseits die Abwehr nicht entblößen, um nicht einen Konter zu fangen. Wie schwer der SV Mühlenbach zu bespielen war, lernten die Spieler des SV Münchweier in der zweiten Hälfte kennen. Bedingungsloser Einsatz der Gastgeber war Trumpf. Immer wieder wurden die Gästespieler in ihren Aktionen gestört. Hoffnung keimte aber auf, als Aandres Zapf in die Gasse geschickt wurde und gekonnt auf 2:1 verkürzen konnte. Das war in der 73. Minute. Jetzt wurde es noch einmal spannend und bei den vielen mitgereisten Fans keimte Hoffnung auf. Münchweier riskierte jetzt viel und entblößte die Defensive. Ein aus einem Konter entstandener Elfmeter für Mühlenbach landete am Außenpfosten. Noch gaben sich Münchweiers Spieler nicht geschlagen. In den letzten Minuten warf man alles nach vorne. Aber mit Glück und Geschick verteidigte Mühlenbach den knappen Vorsprung.
Es war eine vermeidbare Niederlage. Mühlenbach war etwas aggressiver und routinierter. Diese Eigenschaften müssen sich die Spieler sehr schnell aneignen, um solche Spiele in Zukunft für sich zu entscheiden. Gerade jetzt auf den schweren Plätzen ist Kampfkraft und Bissigkeit jedes einzelnen Spielers gefragt. Schon am kommenden Sonntag gegen den Tabellenfünften Steinach müssen diese Tugenden zum tragen kommen. Die vielen treuen Fans würden es sicher danken.
Die zweite Mannschaft kam zu einem unerwarteten 1:1 gegen Mühlenbach. Nach einem Rückstand konnte Nino Pfaller ausgleichen. Mit dieser Einstellung sollten auch die nächsten Spiele bestritten werden.


So. 13.11.16 12.30 Uhr SV Münchweier II – SV Steinach II
So. 13.11.16 14.30 Uhr SV Münchweier I – SV Steinach I

Fotos

Kommentieren