Teammanagerbericht: FV Herbolzheim

Autor: Volker Kirn

25.03.2017

LL2: FV Herbolzheim- VfR Rheinfelden 1:2 (0:1)

Landesliga 2 | Teammanagerbericht FV Herbolzheim

Jeremy Stangl (3.von links) erzielte nach seinem Tor zum 0:2. Bilder: SDP

Das war gar kein guter Tag für den FVH


. Nicht genug damit, dass das Spiel gegen den FSV Rheinfelden verloren ging. Zu allem Pech musste auch noch Patrick Bögelsbacher schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Der FVH versuchte mit dem Anpfiff, das Heft in die Hand zu nehmen, Rheinfelden wirkte zu Beginn etwas nervös. Die Gäste standen dann aber hinten kompakt und versuchten über schnelle Konter zum Erfolg zu kommen. Herbolzheim fand kein Mittel um die Abwehr zu knacken und mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Gäste mehr und mehr befreien. In der 35. Minute vollendete Kapitän Sascha Rueb eine Hereingabe zur Gästeführung. Das war auch überhaupt die einzige wirkliche Tormöglichkeit im gesamten ersten Durchgang. Nach Wiederanpfiff gab es in der 50.Minute dann die erste Möglichkeit für Eric Schwarz, doch sein Schuss ging über das Tor von Quintero. Auch mit der Einwechslung von Maurizio Moog wurde es für den FVH nicht besser. Die erste Abwehrreihe der Gäste verhinderte alle Angriffsversuche und erzielte in der 82. Minute durch Jeremy Stangl sogar noch das 0:2 Kurz vor dem Ende gelang Thomas Bober mit einem tollen Schuss der Anschlusstreffer und Hess hätte sogar noch ausgleichen können, aber es sollte nicht sein. Rheinfelden erkämpfte sich den Sieg, auch weil der FVH keine Kittel fand um durchzukommen.

Fotos

Kommentieren