Teammanagerbericht: SV Münchweier

26.04.2017

SV Münchweier belohnt sich nicht gegen Kirnbach - am Sonntag schweres Auswärtsspiel in Diersburg!

Kreisliga A Süd | Teammanagerbericht SV Münchweier

Nach dem unerwarteten Auswärtserfolg in Nordrach wollte der SVM gegen den FC Kirnbach nachlegen. Man war aber gewarnt, weil die Kinzigtäler bisher in der Rückrunde recht erfolgreich waren und auch gegen Altdorf gewannen.


Die Einheimischen begannen in den ersten Minuten auch sehr forsch. Doch bereits nach drei Minuten hieß es 0:1. Ein langer Einwurf wurde von einem Abwehrspieler unglücklich in den eigenen Strafraum verlängert. Torhüter Julian Fraude zögerte mit dem Herauslaufen, wonach D. Architravo das Leder zum Führungstreffer für die Gäste einschob. Das war natürlich ein Schock für die Gastgeber. Danach bemühten sich die Gelb-Schwarzen weiter. Nach 19 Minuten scheiterte Spielertrainer Marco Spitzer am guten Gästetorhüter. Drei Minuten später wehrte der Keeper einen fulminanten Schuss von Kilian Mandel zur Ecke ab. Weitere gute Chancen wurden vergeben. 41 Minuten waren gespielt, als der SVM mit einem Kopfball an den Pfosten scheitert. Längst hätte der Ausgleich fallen müssen. So blieb es aber bis zur Pause beim knappen Vorsprung der Gäste.
Nach dem Wechsel blies der SVM weiter zum Angriff. Kilian Mandel scheiterte in der 47. Minute erneut. Die Gäste agierten aus einer starken Defensive fast nur mit Konterangriffen, die meist aber schon vor dem Strafraum abgefangen wurden. Der Unparteiische zeigte nach 67 Minuten auf den Elfmeterpunkt, als ein SVM-Stürmer in die Zange genommen wurde. Marco Spitzer ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zu verdienten Ausgleich. Doch wie gewonnen, so zerronnen. Drei Minuten später schon wieder der Führungstreffer für die Gäste. Wieder wurde ein Einwurf vom eigenen Mann in den Strafraum verlängert, von wo wiederum D. Architravo den Ball aus 10 Metern ins Gehäuse bugsierte. Torhüter Julain Fraude wahr wohl die Sicht versperrt. Die Gelb-Schwarzen gaben aber nicht auf. Ein prima Kopfball von Dane Westbrook ging knapp vorbei. Auch verzeichnete man einen weiteren Pfostentreffer. In der letzten Viertelstunde lief nicht mehr viel. Müchweier war wohl mit den Kräften am Ende. Kirnbach verwaltete das Ergebnis, so dass es beim knappen 2:1 für die Kinzigtäler blieb.
Diese Niederlage wollten die Einheimischen unbedingt verhindern. Sie tat richtig weh. Da vielleicht 5 Mannschaften absteigen, wäre es wichtig gewesen gegen einen Konkurrenten unbedingt zu punkten. Nun verringerte sich der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz immer mehr. Die Mannschaft muss nun die Köpfe wieder erheben, die Nerven behalten und am besten am Sonntag in Diersburg bei einem weiteren Konkurrenten punkten. Auf dem schwer bespielbaren Platz sind die Tugenden wir „Kämpfen und Rennen“ aber auch Spielwitz gefragt. Diersburg hatte in Altdorf gepunktet und gilt als Kämpfertruppe. Ein sehr beherzter Auftritt würden sich auch die vielen Münchweierer Fans wünschen!
Die zweite Mannschaft zeigte eine engagierte Leistung und schickte den Gegner aus Kirnbach mit 6:0 nach Hause. Diese Leistung wünscht man sich auch am Sonntag in Diersburg.

So. 30.04.17 13.00 Uhr SV Diersburg II - SV Münchweier II
So. 30.04.17 15.00 Uhr SV Diersburg I - SV Münchweier I

Fotos

Kommentieren