Teammanagerbericht: SG Ettenheimweiler/Wallburg

Autor: Christian Obert

06.05.2017

Intesives Spiel gegen Kürzell

Kreisliga B4 | Teammanagerbericht SC Wallburg

Gegen einen vermeintlichen Favoriten aus Kürzel blieben am Sonntag ganze vier Punkte in Wallburg


Auf Tabellenplatz vier und durchaus in Reichweite des dritten Platzes, war für den SF Kürzel am letzte Spieltag sicherlich nichts anderes als drei Punkte eingeplant gewesen. Doch auch der SC Wallburg sah sich selbst in der Bringschuld und wollte zu keinem Zeitpunkt als Punktelieferant dastehen, sondern ganz im Gegenteil die eigene Tabellensituation auch gegen diesen starken Gegner weiter verbessern.
Die zwei Teams begegneten sich auf dem Feld von Anfang an auf Augenhöhe. Es entwickelte sich sehr schnell ein kampfbetontes und emotionales Spiel mit vielen Zweikämpfen, das den Schiedsrichter bereits in der 21. Minute zur gelben Karte greifen lies. Trotz vieler Fouls im Verlauf des Spiels, die einzige Karte über 90 Minuten. Nach 38 gespielten Minuten dann der erste verletzungsbedingte Wechsel auf Seiten der Wallburger Gastgeber. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit bewies Amadeus Ostreich-Subat am ersten Spiel nach langer Krankheit wieder, warum er Toptorschütze des SCW ist. Nach einer kurzen Dribbeleinlage am Sechzehner platzierte er den Ball zum 1:0 (44. Spielminute). Ein moralisch wichtiges Tor, das zum perfekten Zeitpunkt kam.
Die zweite Halbzeit verlief sehr ähnlich wie die erste. Keine Mannschaft konnte sich deutlich abheben und ein Tor erzwingen, wobei die Gäste aus Kürzel unterm Strich doch öfters kurz davor waren, aber immer wieder am Wallburger Keeper scheiterten. Nicht lange vor Abpfiff passierte es dann doch. Steffen Fischer nutzte eine chaotische Situation vor dem Tor des SCW aus und erzielte den Ausgleich zum 1:1 (82.). In den letzten Spielminuten wurde es dann noch richtig spannend, als der Sportclub dank erneuter Verletzung das Spiel zu zehnt beenden musste, aber trotz Unterzahl weiterhin nach vorne und auf Sieg spielte. Ein Risiko, das weder belohnt, noch bestraft wurde. Der Unparteiische pfiff ein 1:1-Unentschieden ab.
Der SC Wallburg 2 konnte den Tag vor dem Spiel der ersten Mannschaften bereits mit einer Überraschung beginnen. In einer sehr guten Partie bezwangen sie den SF Kürzel 2, auch dank ungewohnt starkem Kader, mit 6:0 und konnten somit den vorletzten Tabellenplatz abgeben.
Vorschau: Nach starken Leistungen am vergangenen Sonntag geht es nun für den SCW nach Kippenheimweiler. Mit einem Sieg könnte theoretisch ein einstelliger Tabellenplatz erreicht werden. Doch der SV Kippenheimweiler hat schon einige gute Ergbnise in dieser Saison abgeliefert und wird alles andere als ein Selbstläufer sein.

Kommentieren