Teammanagerbericht: SC Zienken

Autor: Wolfgang Retzlaff

16.10.2017

SC Zienken kommt wieder in die Spur

Kreisliga B4 | Teammanagerbericht SC Zienken

Nach den doch deftigen Niederlagen und den Rücktritt von Trainer Sven Thoma, übernahm Christian Fabian als Spielertrainer das doch recht schwierige Amt. Mit vielen Einzelgesprächen und an den Teamgeist appellierend sollte es beim Auswärtsspiel in Ehrenkirchen besser werden.


Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune legten die Zienkener recht munter los, denn man hatte sich sehr viel vorgenommen. Aus einer massiven Abwehr heraus und mit kontrolliertem Zuspiele sollte die SpVgg Ehrenkirchen vor Probleme gestellt werden. Die SpVgg konnte aber immer wieder gefährliche Konter einleiten, doch die Zienkener hatten mit Lukas Strönisch aber einen Torhüter, der der sich nicht so leicht bezwingen ließ, In der 20. Minute eroberte Chris Fabian im Mittelfeld den Ball, spielte dieses auf den mitlaufenden Daniel Tritschler, der zurück passte auf Chris Fabian und dieser aus 18 Meter dem Torhüter der SpVgg Ehrenkirchen keinerlei Abwehrchance lies und es hieß 1:0 für den SC Zienken. Ehrenkirchen verstärkte nun den Druck und kam immer wieder gefährlich vor das Tor des SC Zienken, doch die Abwehr hielt stand. In der 28. Minute ein Abspielfehler im Mittelfeld von der SpVgg und Ali Eren Aydemir spielte sich durch bis zum Strafraum und passte auf Daniel Trischler, der mit links den Ball zum 2:0 in der langen Ecke unterbringen konnte. Doch die Freude sollte nur 1 Minute andauern, denn Philipp Meyer konnte für die SpVgg Ehrenkirchen auf 2:1 verkürzen. In der 37. Minute musste dann der SC Zienken durch Felix Heine aus stark abseitsverdächtiger Position (Videobeweis) den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Doch dadurch ließen sich die Zienkener um Spielertrainer Chris Fabian nicht beirren und zeigten Kampfwillen. Nach einem Freistoß der SpVgg Ehrenkirchen konnte Chris Along den Ball abfangen, Chris Fabian spielte dann weiter auf Ali Eren Aydemir, dieser schickte Daniel Trischler auf die Reise, der an dem herausstürmenden Torhüter vorbei den SC Zienken mit 3:2 wieder in Führung bringen konnte. Dies war auch zugleich der Halbzeitstand. Bis zu diesem Zeitpunkt auch völlig verdient.
Nach der Pause erhöhte die SpVgg Ehrenkirchen den Druck noch mehr, denn sie wollten das Spiel nicht verlieren. In der 49. Minute ein Freistoß für die SpVgg ca. 25 Meter von der halblinken Seite, den Felix Böttner unhaltbar für den Zienkener Torhüter ins hintere Dreieck zum 3:3 Ausgleich, zirkelte. Beide Mannschaften lieferten sich nun einen offenen Schlagabtausch, bei dem aber nichts Zählbares mehr zustande kam. Kurz vor dem Abpfiff hatte der SC Zienken noch zwei hochkarätige Torchancen einmal durch den eingewechselten Ousman Danso, der alleine auf den Ehrenkirchner Torhüter zuging, diesem aber den Ball in die Arme schoss und das zweite Mal war es Luan Mucoli, der so überrascht war, dass er den Ball am leerstehenden Tor weit vorbei schoss.
Alles in allem fand der SC Zienken wieder zu seinen Tugenden und das Spiel wieder offen gestalten und man konnte auch den gesteigerten Teamgeist erkennen.

Kommentieren