Teammanagerbericht: TuS Königschaffhausen

31.10.2017

TuS Königschaffhausen gewinnt das Derby gegen Wyhl II

Kreisliga B1 | Teammanagerbericht TuS Königschaffhausen

Vergangenen Sonntag empfing der TuS den Nachbarn aus Wyhl zum nächsten Derby in Königschaffhausen. Auf schwierig zu bespielendem Geläuf versuchten die Gäste aus Wyhl aus einer kompakten, vielbeinigen Abwehr heraus durch Konter gefährlich zu werden.


Königschaffhausen hatte von Beginn an viel Ballbesitz, tat sich aber schwer die tiefstehenden Abwehrreihe(n) des Gegners in Bedrängnis zu bringen. Die erste gute Chance hatte Marco Aschenbrenner nach rund 15 Minuten. Nach einem Eckball landete sein Schuss jedoch an der Querlatte. Von den Gästen aus Wyhl war offensiv bis zu diesem Zeitpunkt kaum etwas zu sehen. In der 35. Minute kamen die Gäste völlig überraschend zum Führungstreffer. Nach einem langen Ball aus der Gästeabwehr wurde der Befreiungsschlag von Marco Aschenbrenner unglücklich abgeblockt und sprang Nikolas Kopp vor die Füße, welcher frei vor Torhüter Hofer auftauchte und das 0:1 erzielte. Fast im Gegenzug erzielte Königschaffhausen den hochverdienten Ausgleich. Torsten Sillmann setzte sich über rechts schön durch und zog in den Strafraum. Sein scharfer Ball von der Grundlinie wurde von einem Wyhler Abwehrspieler ins eigene Tor befördert. Kurz vor der Halbzeit ging der TuS durch einen schönen direkt verwandelten Freistoßtreffer von Marko Aschenbrenner in Führung. Er legte sich den Ball rund 20 Meter vor dem gegnerischen Tor zurecht und traf unhaltbar zur Führung für den TuS.
In der zweiten Halbzeit gab Wyhl seine defensive Spielweise immer mehr auf, ohne zu Beginn zu guten Torchancen zu kommen. Die Offensivere Spielweise ergab mehr Räume für den TuS in der Offensive. Die so entstandenen Freiräume wurden aber leider durch unsaubere Abspiele und Unkonzentriertheiten immer wieder übersehen. Torsten Sillmann scheiterte mit einem Schuss am gegnerischen Torhüter. In der 75. Minute setzte sich der heute wieder einmal sehr lauffreudige Sillmann an der Sechzehnerkante gegen seinen Mitspieler durch und konnte im Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Der Schiedsrichter entschied vollkommen zurecht auf Elfmeter für den TuS. Nikolas Koch trat an und scheiterte mit seinem Schuss ebenfalls an der Querlatte. Mit etwas mehr Glück wäre der Ball von der Unterkante der Latte ins Tor gesprungen, doch leider blieb dies verwehrt. Alexander Hofer im Tor des TuS konnte sich in der zweiten Halbzeit ebenfalls einmal auszeichnen. Nach einem schnellen Konter der Gäste tauchte wiederum Nikolas Kopp vor Torhüter Hofer auf, doch dieses Mal behielt Hofer die Oberhand und konnte den Ball abwehren. In der 83. Minute fiel die Entscheidung in diesem umkämpften Derby. Nach starker Balleroberung am Mittelkreis durch Torsten Sillmann begab sich Steffen Müller auf die Reise, er setzte sich auf der linken Seite gegen 3 Gegenspieler durch und zog in den Strafraum. Aus spitzem Winkel schnibbelte er den Ball unhaltbar zum Vorentscheidenden 3:1 in die Maschen. Doch auch hier muss die starke Vorarbeit von Sillmann erwähnt werden. Bis zum Ende hin verwaltete der TuS das Ergebnis und lies keine Chance der Gäste mehr zu.
Fazit: Spielerisch sicherlich nicht das beste Spiel des TuS. Doch heute war der größere Siegeswille entscheidend und auch kämpferisch wusste die Mannschaft gegen spielerisch verbesserte Wyhler zu überzeugen. Die zweite Mannschaft konnte das Vorspiel verdiente mit 2:0 gewinnen. Torschüten waren Stefan „Horschd“ Sommer und Phillip „Don“ Diehr. Auch hier hat man wieder Kontakt zur Spitzengruppe der Reserven.
Nächste Woche empfängt der TuS die SG Rheinhausen zum Spitzenspiel der Kreisliga B1. Gegen Rheinhausen wird genau die kämpferische Einstellung wie gegen Wyhl gefragt sein, wobei man gegen Rheinhausen auch spielerisch wieder überzeugen muss.

Anpfiff 2. Mannschaft Sonntag 5.11.2017 um 12:30 Uhr
Anpfiff 1. Mannschaft Sonntag 5.11.2017 um 14:30 Uhr

Fotos

Kommentieren