Teammanagerbericht: FC Waldkirch

Autor: Karlheinz Hinn

05.11.2017

FC Waldkirch - FSV Rheinfelden 5 : 4 ( 2 : 2 )

Landesliga 2 | Teammanagerbericht FC Waldkirch

Auf dem Kunstrasenplatz bekamen die Zuschauer ein abwechslungsreiches und torreiches Spiel zu sehen. Über die gesamte Spielzeit gingen beide Teams ein hohes Tempo und spielten mit offenem Visier. Beachtlich war der Einsatzwille der Gäste die nie aufsteckten und dem Tabellenführer alles abverlangten. Mit drei Toren zeigte der nach Verletzungspause zurückgekehrte Josef Tohmaz seine Torjägerqualitäten. Auf Seiten der Gäste ragte Anton Weis heraus, der mit seinen Standards stets für Gefahr sorgte.


Nach den starken Regenfällen wurde das Spiel auf den Kunstrasenplatz verlegt. Auf dem kleinen Spielfeld legten beide Teams von Beginn an ein hohes Tempo vor. Mit einem sehenswerten Freistoßhammer von Anton Weis gingen die Gäste früh in Führung (9.). Die Elztäler gaben sich keine Blöße und drehten durch einen Doppelschlag ihres Torjäger Josef Tohmaz das Spiel (11.+ 22.). Bei ersten Tor staubte er einen Pfostenschuss von Anes Vrazalica ab, beim zweiten Treffer verwertete er eine Maßflanke von Michael Tischer. Vrazalica hatte 15 Minuten später den dritten Treffer auf dem Fuß, scheiterte aber am gut reagierenden Gästekeeper Dany Quintero Chevans. Kurz danach gelang den Gästen durch Eren Salli der Ausgleichstreffer (40.). Auch nach dem Seitenwechsel spielten beide Teams mit offenen Visier und boten den Zuschauern ein sehr unterhaltsames Spiel. Waldkirch schien nach den beiden Treffern von Tischer (51.) und Tohmaz (54.) schon auf der Siegerstraße. Die Gäste steckten jedoch über die gesamte Spielzeit nicht auf und zeigten eine gute Moral. Nachdem Kristian Disch mit einem gefühlvollen Schlenzer nur die Lattenoberkante traf, markierte Marco Beltrani fast im Gegenzug den Anschlusstreffer (67.). Nach Vorlage von Tohmaz erhöhte Disch auf 5:3 (69.). Der eingewechselte Alex Contoro machte es nach etwas mehr als 10 Minuten mit seinem Treffer wieder spannend (80.). In der umkämpften Schlussphase hatte Vrazalica in der Nachspielzeit die letzte Chance auf dem Fuß. Sein Schuss strich über das Tor. So blieb es beim umkämpften 5:4 Sieg des FC Waldkirch, der damit seine Siegesserie auf nun 10 Spiele erhöhte.

Tore:
0:1 Anton Weis (9.)
1:1 Josef Tohmaz (11.)
2:1 Josef Tohmaz (22.)
2:2 Eren Salli (40.)
3:2 Michael Tischer (51.)
4:2 Josef Tohmaz (54.)
4:3 Marco Beltrani (67.)
5:3 Kristian Disch (69.)
5:4 Alex Contorno (80.)

Zuschauer: 120

Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Christan Kranich (FC Waldkirch), 90.+3.

Aufstellungen:
Waldkirch: Lindl, Rieger, Schultis, Kranich, Jagne, R.Sanso, Klüber (70. D.Sanso), Disch (82.Ekoto-Ekoto), Tischer (52. Barbosa da Cruz), Vrazalica, Tohmaz (75. Rosales Angulo)

Rheinfelden: Quintero Chevans, Marra, Cibukciu, Murawski, Beltrani (78.Cam), Smailji, Eschbach, Baumgartner, Salli (70.Contorno), Weis, Stangl

SR: Michael Sattler (Baden-Baden)

Kommentieren