Teammanagerbericht: SV Weilertal

28.03.2018

SV Weilertal - Staufener SC

Kreisliga A2 | Teammanagerbericht SV Weilertal

Gerechte Punkteteilung am Römerberg.


In einem Niveauarmen Spiel trennten sich Weilertal und Staufen mit 1:1.
Weilertal begann besser und hatte durch Christian Schickling zweimal die Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach 15 Minuten kam Staufen zu ihren ersten Möglichkeiten. SVW Torhüter Niklas Rentschler war jedoch stets auf dem Posten. Das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt wo sich beide Teams Neutralisierten. Gute Spielzüge oder Kombinationsfußball waren Mangelware, was zur Entschuldigung beider Teams auch an dem unebenen Platz lag. Staufen ging in der 35 Mi. nach einem Standard durch Niko Lutz mit einem schönen Schuss ins Tordreieck in Führung, die Weilertal durch ein Billardtor in der 43 Min. egalisierte.
Auch in Hälfte zwei konnte sich keine der Mannschaften große Vorteile erspielen. Kampf und Einsatz waren Trumpf. Pech hatte Tim Hörger der bei seinem Treffer nur hauchdünn im Abseits stand. In den Schlussminuten warf Weilertal nochmal alles nach vorne, doch an diesem Sonntagmorgen gelang es einfach nicht die Stürmer in gute Abschlusspositionen zu bringen ,zu viele offensiv Aktionen blieben bereits in den Ansätzen hängen. Staufen blieb durch ihre schnellen und wendigen Stürmer stets gefährlich und war körperlich sehr präsent. So blieb es bei einer gerechten Punkteteilung.

Fotos

Kommentieren