Teammanagerbericht: SV Kippenheim

Autor: Thomas Weber

19.04.2018

SV Kippenheim 1 - SV Kuhbach-Reichenbach 1 (2:1)

Kreisliga A Süd | Teammanagerbericht SV Kippenheim

Mit einem 2:1-Heimsieg im Nachholspiel gegen den SC Kuhbach-Reichenbach konnte der SV Kippenheim den letzten Tabellenplatz verlassen und schöpft damit auch neue Hoffnung im Abstiegskampf.


Dabei begann das Spiel alles andere als gut für den gastgebenden SVK, denn bereits in der 3. Spielminute konnte Ramadan Kastrati die Gäste in Führung bringen. Nach einem langen Ball über die Abwehrkette konnte der SC-Stürmer der Kippenheimer Abwehr enteilen und den Ball über SVK-Keeper Matthias Leibitz zur frühen Gästeführung in das Tor heben. Auch danach agierten die Gäste mit langen Bällen auf den schnellen Kastrati und der konnte ein ums andere Mal der SVK-Defensive entwischen. Allerdings scheiterte er einmal an SVK-Keeper Matthias Leibitz und das andere Mal konnte Thomas Weber den Ball gerade noch von der Linie kratzen. In der 12. Spielminute dann der zu diesem Zeitpunkt überraschende Ausgleichstreffer für die Heimelf. Thomas Weber erwischte mit einem Freistoß aus 18 Metern den Torhüter auf dem falschen Fuß und konnte zum 1:1-Ausgleich einschießen. Mit zunehmender Spieldauer stellte sich die Heimelf dann auch immer besser auf die Spielweise der Gäste ein und man gestaltete die Partie ausgeglichener. Torchancen blieben bis zum Seitenwechsel aber Mangelware.

Nach der Halbzeitpause sahen die zahlreichen Zuschauer im Mühlbachstadion weiterhin eine Partie auf schwachem Niveau. Keine der beiden Mannschaften konnte die Fesseln ablegen und so blieb vieles Stückwerk. Eher zufällig fiel dann auch in der 67. Spielminute der Führungstreffer für die Gastgeber, als Jens Gerken einen Abspielfehler im Aufbauspiel der Gäste nutzte und den Ball aus 35 Metern zur 2:1-Führung über den Gästekeeper hob. Danach versuchten die Gäste noch einmal alles um zum Ausgleichstreffer zu kommen, aber die Kippenheimer Abwehr war präsent und ließ nur eine Möglichkeit in der Schlussphase zu, als der eingewechselte Arlind Hoti aus wenigen Metern per Kopf das Ziel verfehlte. In der Nachspielzeit lief dann Jens Gerken bei einem Konter alleine auf das Kuhbacher Tor zu und bediente alleine vor Gästekeeper Czeschla den mitgelaufenen Abdoul-Salam Boukari. Dessen Abschluss wurde von Artur Schlotgauer auf der Torlinie mit der Hand abgewehrt und der Unparteiische Christian Gehring entschied folgerichtig auf Handelfmeter und Platzverweis. Den Handelfmeter schoss Thomas Weber aber über das Tor, allerdings war die Partie unmittelbar danach beendet und der SVK konnte sich über einen wichtigen Heimsieg im Abstiegskampf freuen.

Am Sonntag steht nun die weite Reise nach Hornberg an. Der Aufsteiger spielt bislang eine starke Runde und befindet sich aktuell im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Spielbeginn in Hornberg ist am kommenden Sonntag, den 22.04.2018 um 15.00 Uhr. Das Vorspiel der Reservemannschaften beginnt bereits um 13.00 Uhr.

Mannschaftsaufstellung:
Leibitz – Silberer, Distl, Weber Th., Schönherr (27. Hatt) – Erb (85. Nägele), Walz, Singler, Gerken – Sobnin (90. Weinacker), Krause (60. Boukari)

Kommentieren