Teammanagerbericht: SV Weilertal

23.04.2018

SV Weilertal - PTSV Jahn Freiburg

Kreisliga A2 | Teammanagerbericht SV Weilertal

PTSV Jahn Freiburg entführt 3 Punkte in Weilertal


Knappe 2:3 Heimniederlage gegen starkes PTSV Jahn Freiburg.
In einer spielerisch guten Partei legte Weillertal einen Blitzstart hin und ging in der 3 Min. durch Sandro Golino in Führung .Bereits in der 11. Min gelang Jahn der Ausgleich und in der 15. Min. wurde Tim Hörger per Notbremse von den Beinen geholt und PTSV Kapitän Zorn bekam zurecht die rote Karte. Die sehr athletisch läuferisch und spielstarken Gäste ließen sich jedoch nicht beindrucken und gingen mit einem Doppelschlag in der 45 .und 46. Min mit 3:1 in Führung. Besonders der dritte Treffer in Überzahl hinterließ bei den Gastgeber Wirkung. Ab der 70 Min. wurde Weilertal überlegen und hatte Pech als ein Kopfball von Rene Scherer von der Unterkannte der Latte ins Feld zurücksprang. Jonas Amann gelang in der 83 der 2:3 Anschlusstreffer und als Weilertal alles nach vorne warf erzielte Dennis Höllenwäger der vermeintliche Ausgleich der jedoch wegen angeblichen gefährlichen Spiels nicht anerkannt wurde. Der Ausgleich lag mehrfach in der Luft , jedoch verteidigte der Tabellendritte den Vorsprung geschickt und gewann letztendlich durch ihre individuelle Klasse und Ihren vorbildlichen Einsatz in Unterzahl verdient . Bei Weilertal überzeugten wie schon in den letzten Spielen besonders Julius Schneider und Sandro Golino.

Fotos

Kommentieren