Teammanagerbericht: SV Gottenheim

Autor: Stephanie Erschig

14.05.2018

Erneut auswärts ohne Punkte

Verbandsliga Südbaden | Teammanagerbericht SV Gottenheim

Am Sonntag, 13.05.2018 machten wir uns frühmorgens zum Auswärtsspiel nach Binningen, um dort gegen den direkten Tabellennachbarn Hegauer FV 2 zu spielen. Der vorzeitige Klassenerhalt für beide Mannschaften mit einem Sieg bereits vier Spieltage vor Ende der Saison möglich.


Allerdings mussten wir auf Grund von Verletzungen und Urlaub auf gleich fünf Stammspielerinnen verzichten, sodass wir froh waren, dass mit Lena Dägele, Fabienne Quennet und Ann-Kathrin Zabel drei Spielerinnen aus unserer zweiten Mannschaft mit an Bord waren. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem beide Mannschaften mit spielerischen Mitteln versuchten die Führung zu erzielen. Nach gut einer Viertelstunde wurde uns ein klarer Foulelfmeter, bei dem Diana Lang `s Standfuß beim Schussversuch weggezogen wurden nicht gewährt. Unser Unmut natürlich groß! Dieser wurde nach dem direkten Gegenangriff und der 1:0 Führung durch L. Klaiber für Hegau noch größer. Trotz diesem Rückstand versuchten wir weiterhin mannschaftlich geschlossen und mit schönem Angriffsspiel zum Erfolg zu kommen. Doch auch die besten Torabschlüsse wurden zum Ausgleich leider nicht verwertet. Und so blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung für Hegau.

Zur Halbzeitpause mussten wir Diana Lang, nach einem Zusammenstoß mit S. Pascariello und einem stark zugeschwollenem Auge, verletzungsbeding auswechseln. Dir, Diana gute Besserung! Da wir auch kurz nach der Halbzeitpause, trotz aussichtsreicher Möglichkeiten weiterhin kein Tor erzielten kam es wie es kommen musste. Individuelle Fehler in der Rückwärtsbewegung nutze Hegau binnen 180 Sekunden für zwei weitere Tore aus. Und so war das Spiel bereits in der 54. Minute mit einem 3:0 früh entschieden. Diese Tore waren sehr enttäuschend, da wir sie mal wieder selbst herbeigeführt hatten und zudem das Ergebnis keines Weges dem Spielgeschehen glich. Wir waren klar ebenwürdig, machten jedoch nicht die Tore und diese braucht man nun mal um Spiele zu gewinnen. In der 74. Spielminute erhöhte Hegau gar auf 4:0, ehe Julia Meyer zwei Minuten vor Spielende das 4:1 gelang.

Heute haben wir, trotz deutlicher Niederlage, endlich mal wieder mannschaftlich überzeugt. Alle haben füreinander gekämpft! Diese Einstellung müssen wir nun noch bei den letzten drei Spielen abrufen, um den Klassenerhalt zu schaffen! Nur die Chancenverwertung muss deutlich besser werden!!! Am 03.06.18 haben wir unser zweitletztes Heimspiel gegen die SG Bad Dürrheim/Oberbaldingen – Anpfiff ist um 12:30 Uhr.

Kommentieren