Teammanagerbericht: SG Winden

Autor: Alexandra Wehrle

15.05.2018

Beste erste Halbzeit der Saison

Landesliga 1 | Teammanagerbericht SG Winden

In einer optimalen Spiellaune präsentierten sich die Spielerinnen der SG Winden im Heimspiel gegen den SC Sand 3.


Die Mannschaft ließ von der ersten Minute an den Ball und Gegner laufen und konnte bereits in der achten Minute mit 1:0 in Führung gehen. Die Entstehung des Führungstreffers war sehr sehenswert. Lea Herr spielte einen überragenden Pass in den Lauf von Alex Wehrle welche mit ihrer ganzen Routine auf das gegnerische Tor zulief und den Ball souverän unhaltbar in das lange Eck schob.
Die Mannschaft machte weiter Druck, lies den Gegner kaum ins Spiel kommen und stand sou-verän in der Defensive. Es wurde Fußball gespielt, die Pässe kamen an, die Räume wurden genutzt und es hat einfach Spaß gemacht den Spielerinnen der SG Winden zuzuschauen. Die Freude wurde vorübergehend getrübt, als Sand in der 26. Minute durch ein Freistoßtor ausglei-chen konnte. Das Unentschieden zur Halbzeitpause hat keinesfalls dem Spielverlauf entspro-chen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde Sand stärker und kam zu Torchancen. Aber auch diese Drangphase meisterte die Defensive bravourös und lies kein weiteres Gegentor zu. In der 60. Minute war es dann Hannah Ludewigt welche einen Angriff aus halbrechter Position mit einem Schuss über die Torhüterin hinweg in das kurze Eck zur verdienten 2:1 Führung abschließen konnte. Und dann kam die Zeit der spielerisch sehr gut gelaunten Lea Herr. Zwei Standardsitua-tionen schloss sie in der 65. und 82. Spielminute jeweils per Kopf zur 3:1 und 4:1 Führung ab. Die SG Winden ließ sich dadurch den hochverdienten Sieg nicht mehr nehmen. Kompliment an alle Spielerinnen für die kämpferisch und spielerisch geschlossene und sehr gute Mannschafts-leistung. Trotz dem nicht besonders guten Wetter war es ein sehenswerter Fußballnachmittag, der so gerne öfters wiederholt werden kann.

Bericht: L.Zängerle

Kommentieren