Teammanagerbericht: SG Au-Wittnau

16.05.2018

SG Au-Wittnau in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen

Landesliga 1 | Teammanagerbericht SG Au-Wittnau

Beim vorletzten Heimspiel in dieser Saison hatten die Frauen 1 den FC Weisweil zu Gast. Allen war klar, dass man auf jeden Fall die 3 Punkte in Wittnau behalten will.


Von Beginn an versuchten wir den Gegner früh zu stören, was in der Anfangsphase auch recht gut gelang. Aufgrund einiger Abspielfehler und der letzten Konsequenz im Abschluss waren Torchancen allerdings Mangelware. Wenn es dann doch mal zu einem Abschluss kam, wurde dieser durch die Torfrau entschärft oder verfehlte das Ziel leicht. In der 44 Minute war es dann endlich soweit. Lulu Kaiser wurde durch einen perfekten Pass in die Gasse von Melli Schuldis freigespielt und versenkte den Ball in gewohnter Manier zum 1:0 im Tor. Ein ganz wichtiger Treffer kurz vor der Halbzeit.

In der 2. Halbzeit wollten wir nun nachlegen und möglichst früh auf 2:0 erhöhen. Doch leider machte uns unser Gegner einen Strich durch die Rechnung. Die gegnerischen Stürmer wurden immer wieder durch lange Bälle auf die Reise geschickt und drängten auf das 1:1. Unsere Abwehr stand allerdings wieder sehr gut und die Bälle konnten entweder abgelaufen werden oder der Gegner wurde entschieden gestört, sodass es kaum richtig gefährlich wurde.

Lediglich bei einem Angriff stand die gegnerische Stürmerin plötzlich allein vor unserer Torhüterin Lena, umkurvte diese gekonnt und musste eigentlich nur noch einschieben. Da hatte allerdings Steffi Zimmermann etwas dagegen. Sie packte in letzter Sekunde eine Grätsche aus und klärte den Ball auf der Torlinie.
Mega Aktion Steffi!!

Unsere Aktionen nach vorne waren leider auch nicht viel erfolgreicher. Die wenigen Torchancen verfehlten wie schon in der 1. Halbzeit das Tor knapp. Somit brachten wir mit einer durchwachsenen Leistung das knappe 1:0 über die Zeit. Für die kommenden Spiele heißt es nun nochmal Vollgas geben um den 2. Platz zu sichern.

Leider verletzte sich bei der letzten Aktion im Spiel eine Spielerin der Gegner schwer. Wir hoffen, dass es nicht so schlimm ist wie es aussah und wünschen auf diesem Weg gute Besserung.

Am 02.06. gastieren die Frauen 1 dann um 17:15 Uhr beim SC Sand 3.

Kommentieren